Banner

Liebe Leserin, lieber Leser,

Im April liegt der Fokus bei Desideria Care auf dem Thema gesellschaftliche Teilhabe. Voraussetzung für die Teilhabe von Menschen mit Demenz und ihrer Familien, ist die Bereitschaft, sich dem Thema Demenz gegenüber zu öffnen und hinzusehen. Dazu braucht es die Fähigkeit, die Krankheit zu erkennen und zu verstehen. Schlüssel dafür ist es, Räume, Bilder und Geschichten miteinander zu teilen, damit wir die Chance haben, voneinander zu lernen und gemeinsam an den Herausforderungen zu wachsen. Wir bei Desideria Care wünschen uns eine Bewegung hin zu einer Kultur der geteilten Sorge.

Mit Veranstaltungen wie der Konzertreihe “Musik im Kopf” und dem Münchner “Demenz Meet” möchten wir dazu beitragen, Menschen mit Demenz und ihren Angehörigen gesellschaftliche Teilhabe zu ermöglichen. Mehr zu diesen Veranstaltungen und anderen Angeboten können Sie in diesem Newsletter lesen.

Herzliche Grüße

190 pixel image width
   

   Anja Kälin

Leben, Lieben, Pflegen

290 pixel image width
Diagnose Demenz – und plötzlich ist alles anders. Die Rituale im Alltag, die geliebten Hobbys, die kleinen und großen Reisen – geht das noch? Oder ist nun alles vorbei? Darum geht es in Folge 18 von "Leben, Lieben, Pflegen - Der Podcast zu Demenz und Familie". 
Familiencoach Anja Kälin und Bloggerin Peggy Elfmann haben sich dazu einen Gast eingeladen: Heide Hällfritzsch. Ihr Mann lebt seit vier Jahren mit der Diagnose frontotemporale Demenz. Mit Anja und Peggy spricht sie unter anderem darüber, wie man in der Öffentlichkeit mit der Demenz seines Angehörigen umgehen und weiter am Leben teilhaben kann.Wichtig sei es über Sorgen, Bedenken und Gedanken zu sprechen, findet Heide Hällfritzsch, und sich selber Hilfe zu holen. 
Podcast anhören

Musik im Kopf

Im Mai geht die Konzertreihe „Musik im Kopf“ in eine neue Runde: Mit zwei Terminen möchten wir Menschen, die mit einer Demenz leben, und ihren Familien einen Nachmittag im Zeichen der Musik schenken. Bei den beiden Live-Auftritten singt Julia von Miller mit dem Publikum deutsche Schlagerlieder aus den 20er- bis 50er-Jahren, Manfred Manhardt begleitet sie am Klavier.   
290 pixel image width
Das nächste Konzert findet am Samstag, 21. Mai, um 15 Uhr im Alten Rathaussaal am Marienplatz in München statt.

Auch am Sonntag, 29. Mai, um 15 Uhr können Sie noch einmal Musik genießen, dieses Mal im Haus der Künste - Remise Schloss Fußberg in Gauting.
Tickets: 10 Euro, Kinder bis 12 Jahre frei
Wenn Sie eines der Konzerte besuchen möchten, reservieren Sie sich Tickets über unser Online-Formular oder rufen Sie uns an: 089 59 99 74 33
Tickets reservieren

Unser Netzwerk: Demenz Meets

Diesen Monat möchten wir unseren Partner Demenz Meets vorstellen. Unter dem Motto „Leichte Stunden zu einem schweren Thema“ bietet die europäische Bewegung Demenz Meets Menschen mit Demenz und ihren Angehörigen Raum für Begegnung, Austausch und Vernetzung – unkompliziert, persönlich und herzlich. Ein Demenz Meet ist kein steifer, intellektueller Kongress, sondern ein buntes und lebendiges Zusammenkommen von Menschen auf Augenhöhe. Im Fokus stehen ihre Meinungen, Bedürfnisse und Erlebnisse. „Wir wollen einen neuen Umgang mit der Krankheit finden, sie enttabuisieren und sie in die Gesellschaft integrieren“, sagt Dominik Isler, einer der “Architekten” des Demenz Meets-Netzwerkes. Ursprünglich kommt die Bewegung aus der Schweiz. Die Treffen finden in verschiedenen deutschsprachigen Städten statt. Desideria Care holt die Veranstaltungsreihe nun durch das Demenz Meet München am Samstag, 16. Juli 2022, zum ersten Mal nach Deutschland. 
Mehr erfahren
Banner

EduKation Demenz®

Online oder Präsenz in München

Eine Demenzerkrankung bedeutet nicht nur Veränderung für Betroffene selbst, sondern auch für die Angehörigen und andere nahestehende Menschen. Unsere EduKation Demenz®-Seminare können dabei helfen, die Krankheit und ihre Auswirkungen besser zu verstehen und einen passenden Umgang zu lernen. Das kostenfreie Seminar umfasst zehn zweistündige Sitzungen und findet sowohl im Onlineformat als auch in Präsenz statt. Die Teilnehmerzahl ist pro Seminar auf acht Personen begrenzt.

Wenn Sie an einem Seminar teilnehmen möchten, melden Sie sich über das Anmeldeformular auf unserer Webseite an oder telefonisch 089 59 99 74 33 

Die nächsten Termine:
  • Dienstag, 12.4.2022, 19 – 21 Uhr, Online
  • Freitag, 22.4.2022, 10 – 12 Uhr, Online
  • Dienstag, 26.4.2022, 19 – 21 Uhr, Online
  • Freitag, 29.4.2022, 9:30 – 11:30, Präsenz in München, Laim
  • Dienstag, 4.10.2022, 17 – 19 Uhr, Präsenz in München, Grünwald
Infos und Anmeldung

Impulsvorträge über Demenz

Ein Ziel von Desideria Care ist es, Öffentlichkeit für das Thema Demenz zu schaffen. Wir wollen sowohl über die Krankheit im Allgemeinen informieren als auch darüber, wie wir betroffene Familien konkret in dieser herausfordernden Lebensphase unterstützen.

Dabei sprechen wir das Thema auch gerne dort an, wo man es normalerweise nicht erwartet: Im März haben Desirée von Bohlen und Halbach und Anja Kälin zum Beispiel drei Impuls-Vorträge gehalten, zwei davon bei den Frauennetzwerken Soroptimist International und Münchner Garden Club. Außerdem waren sie in dem Modegeschäft Graubner Concept in München-Solln zu Gast, dessen Inhaberin Alexandra Becker ihren Laden gerne als Plattform für gesellschaftlich relevante Themen zur Verfügung stellt.

Wäre das Thema Demenz nicht auch für Ihre Mitarbeitenden und Kunden interessant? Dann melden Sie sich gerne bei uns: 089 59 99 74 33 oder info@desideriacare.de

Online Denkwerkstatt "Fotografieren und Demenz"

Nach großem Zuspruch für die offene und informative Gesprächsrunde mit Hauke Dressler, Botschafter unseres Fotowettbewerbs “Demenz neu sehen”, bei der Denkwerkstatt am 17. März, wird es am Dienstag, 3. Mai, eine dritte Online-Denkwerkstatt geben. Diese findet wieder um 19 Uhr per Zoom statt.
Infos und Anmeldung zur Online-Denkwerkstatt
Wollen Sie mehr Informationen rund um den Fotowettbewerb? Dann abonnieren Sie hier unseren "Demenz neu sehen"-Newsletter!
Banner

Desideria Care im Weltverbesserer-Blog

In diesem Monat ist Desideria Care mit einem Interview im Weltverbesserer-Blog der Techniker Krankenkasse und des FC St. Pauli präsent. Wir sprechen unter anderem über unsere Ziele, Angebote und vieles mehr, Lesen Sie gerne rein!
Weltverbesserer-Blog lesen

Kreatives Schreiben

Im März haben wir auf unserem Instagram-Kanal dazu aufgefordert, ein Akrostichon zum Thema “Demenz neu sehen” zu verfassen. Ein Akrostichon ist ein Gedicht, bei dem die Anfangsbuchstaben, -silben oder -wörter der Verszeilen ein Wort oder einen Satz ergeben. Hier unser Favorit: 
600 pixels wide image
Haben Sie eine kreative Schreibmethode, die Sie besonders gerne mögen? Schicken Sie uns Ihre Vorschläge und machen Sie mit!
Zum Instagram-Kanal

Riccarda liest...

„Für den Moment jedoch müssen wir damit leben, die Erkrankten auf ihren Weg nur begleiten zu können – so mitfühlend und wertschätzend wie möglich, ohne uns dabei zu verlieren.“ 
290 pixel image width
In dem Ratgeber "Wie meine Großmutter ihr ICH verlor“ erzählt die promovierte Psychologin und Sängerin Dr. Sarah Straub von der Demenzerkrankung ihrer Großmutter. Die Krankheitsgeschichte dient dabei als Leitfaden ihres Buches. Darin erläutert die Autorin Themen wie die verschiedenen Klassifikationen einer Demenz, verschiedene Therapiemöglichkeiten, die Aufnahme in ein Pflegheim bis hin zu den Herausforderungen
im Alltag - aus einer fachlichen
und gleichzeitig sehr nahbaren Sicht.
Ich kann mich nur dem Vorwort Konstantin Weckers anschließen, welcher schreibt: „Dieses großartige Buch wird dazu beitragen, die Herzen der Menschen zu öffnen für eine Krankheit, die so unermesslich viel Leid mit sich bringen kann.“
Rezension lesen

Zahl des Monats

In dieser Rubrik stellen wir Ihnen jeden Monat eine interessante Zahl rund um das Thema Demenz vor.
Banner
der über 75-Jährigen haben das Gefühl, dass das Alter sie daran hindert, Dinge zu tun, die sie gerne täten. Mit dem Alter nehmen die sozialen Kontakte ab und es entsteht die Gefahr einer sozialen Isolation. Besonders betroffen sind Menschen mit Demenz, da sie und ihre Angehörigen sich unter fremden Menschen oft unwohl fühlen. Soziale Teilhabe ist jedoch für Menschen mit Demenz wichtig, denn sie fördert die Lebensqualität und trägt wesentlich zu einer Alltagsnormalität bei.

Auch Desideria Care setzt sich mit den verschiedensten Angeboten für soziale Teilhabe für Menschen mit und ohne Demenz ein. Egal ob Konzerte oder Community-Treffen, bei uns ist jeder herzlich willkommen!

Tipp des Monats

Bewegung kann das Voranschreiten einer Demenz verzögern und durch die Förderung der motorischen Fähigkeiten auch die Alltagskompetenzen stärken. Mit dem bayernweiten Projekt „Sport und Bewegung trotz(t) Demenz“ möchte es die Deutsche Alzheimer Gesellschaft e.V. Menschen mit Demenz ermöglichen, auch in einer Gruppe Sport zu machen. Es gibt zahlreiche Bewegungsangebote wie Wandern und Gymnastik unter Anleitung geschulter Kursleiter, an denen vor allem Menschen mit aber auch Menschen ohne Demenz teilnehmen können.
Bewegungsangebote kennenlernen

Desideria Care e.V.

290 pixel image width
Inspiriert vom Engagement meiner Tante, der Schwedischen Königin, für Menschen mit Demenz habe ich, Désirée von Bohlen und Halbach, 2017 in München den gemeinnützigen Verein Desideria Care e.V. gegründet.


Der Verein unterstützt und stärkt Familien mit Angehörigen, die an Demenz erkrankt sind. Mit innovativen Angeboten gibt Desideria Care Betroffenen und ihren Angehörigen eine Perspektive. Eckpfeiler hierfür sind Wissen und Austausch, Selbstfürsorge sowie die Sensibilisierung der breiten Öffentlichkeit für das Thema Demenz. Desideria Care setzt sich für eine demenzfreundliche Gesellschaft ein, in der Demenz kein Stigma und Tabu ist. Ziel ist es, ein Umdenken in der Gesellschaft zu bewirken und mehr Teilhabe und Lebensqualität für betroffene Familien zu schaffen.

Als Gründerin von Desideria Care e.V. bitte ich Sie herzlichst, unsere Projekte mit Ihrer Spende zu unterstützen oder Fördermitglied in unserem Verein zu werden. Nur gemeinsam gelingt es, auch zukünftig für von Demenz betroffene Familien da zu sein.
Jetzt spenden oder Fördermitglied werden
600 pixels wide image
Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.
Besuchen Sie uns auch bei
facebook instagram youtube
Desideria Care e.V.
Lessingstraße 5
80336 München
Deutschland

+49 89 59 99 74 33
info@desideriacare.de
www.desideriacare.de

 

 

Wenn Sie diese E-Mail (an: danielarr01@yahoo.de) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.